Der Blick nach Links

Autos werden angezündet, Menschen zusammengeschlagen, ganze Straßenzüge zerstört; es kommt zu Morddrohungen gegen Politiker.

Seit Jahren terrorisieren Linke fast ungehindert die deutsche Öffentlichkeit. Auf der Straße treibt die sogenannte „Antifa“ ihr Unwesen, in den Parlamenten sitzen linke Mehrheiten und bestimmen das Schicksal der Menschen in der Bundesrepublik.

Der „Blick nach Links“ informiert über die linke Ideologie, über Akteure und die Folgen ihres Tuns, über die Netzwerke und Geldgeber.

Linksextremismus wird belohnt

Aktuell wurde ein leerstehendes, ehemaliges Kulturzentrum in Bremen von linken Aktivisten besetzt. Hauptsächlich Frauen erklärten sich mit "Liebig34" solidarisch und setzen sich im Kulturzentrum "Dete" in der Bremer Neustadt fest. Eine ganz klar rechtswidrige...

Linke Proteste fordern Schwerverletzten

Proteste gegen den Ausbau der A49 in Hessen nehmen immer krassere Formen an. Nachdem der Dannenröder Forst von der Polizei schließlich geräumt wurde und dabei auch Kletterer und Baumhausbewohner von den Bäumen entfernt wurden, kam es am Dienstag zu einem dezentralen...

Neue Besetzung in Bremen

Nach der Räumung der Liebigstraße 34 in Berlin, flammen überall in Deutschland kleine und mittlere Solidaritätsaktionen auf. Zudem versuchen Linksextreme neue Räume zu erobern. In Bremen ist ihnen das aktuell gelungen. Ein seit sechs Jahren leerstehendes, ehemaliges...

Zitat des Tages

Links lockt Macht und Ehre

„Es wird heute immer danach gefragt, wozu man die SPD noch brauche. Die dramatisch wachsenden Unterschiede in Vermögen, Einkommen, Bildung und Gesundheit sind die Antwort. Die SPD muss nach links gehen in dieser Debatte. Sonst verliert sie Macht und Ehre.“

Karl Lauterbach, SPD-Bundestagsabgeordneter, auf Twitter
Weiterlesen…

Im Schatten des linken Establishments

„Jahrzehntelang bildet die oppositionelle Kritik nur das Sicherheitsventil für die Massenunzufriedenheit und eine Bedingung für die Widerstandsfähigkeit der Gesellschaftsordnung“Das sagte Leo Trotzki, russischer Revolutionär und Sozialist, Gründer einer eigenen...

Der Kampf um Connewitz und die Deutungshoheit

Drei Nächte in Folge kam es zu Krawallen und "Jagdszenen" zwischen "linken Pack" und der Polizei. Auslöser für die Krawalle war ein Polizeieinsatz, der die rechtswidrige Besetzung eines leerstehenden Hauses in der Ludwigstraße beendete. Vergangene Woche berichtet...

Kommentar: Querdenken auch von links

Einige Tage nach der Querdenken-Demonstration in Berlin wird von allen Seiten versucht, das Geschehen einzuordnen. Gerade der sogenannte "Sturm auf den Reichstag" gilt als Paradebeispiel dafür, wie fragmentartige Ausschnitte eines komplexen Vorganges dafür verwendet...

Gebäude von geplantem AfD Parteitag gestürmt

"Mutmaßlich linksextreme Täter haben am Dienstag einen Anschlag auf die Räumlichkeiten verübt, in denen die Berliner AfD ihren kommenden Parteitag abhalten will. Zwei Personen hätten den Vermieter des Veranstaltungsorts unter dem Vorwand kontaktiert, die...

Erneut Bagger angezündet

Die Zerstörung von Baumaschinen gehört zum linken Vandalismus einfach dazu. In diesem Jahr kam es hauptsächlich zu Baustellenbränden in Leipzig-Connewitz. Linksextreme wollen so die Aufwertung ihres Viertels und die steigenden Mieten bekämpfen. Allein im April...

Brandanschlag auf Schienennetz

Die "Feministisch-Revolutionär-Anarchistische-Zelle", eine bisher unbekannte, linksextreme Gruppierung aus Berlin, hat den Schienenverkehr in Ostberlin lahmgelegt. Montag morgen wurde ein Feuer an einer Bahnanlage gelegt. In einem Bekennerschreiben auf "indymedia"...

Linksextremismus wird belohnt

Aktuell wurde ein leerstehendes, ehemaliges Kulturzentrum in Bremen von linken Aktivisten besetzt. Hauptsächlich Frauen erklärten sich mit "Liebig34" solidarisch und setzen sich im Kulturzentrum "Dete" in der Bremer Neustadt fest. Eine ganz klar rechtswidrige...

Neue Besetzung in Bremen

Nach der Räumung der Liebigstraße 34 in Berlin, flammen überall in Deutschland kleine und mittlere Solidaritätsaktionen auf. Zudem versuchen Linksextreme neue Räume zu erobern. In Bremen ist ihnen das aktuell gelungen. Ein seit sechs Jahren leerstehendes, ehemaliges...

Linksextreme besetzen Haus in Leipzig

„Ich bin kein Großgrundbesitzer, sondern Künstler. Ich habe viele Jahre im Orchester in Sachsen gespielt und mir nebenbei eine Firma aufgebaut, die Instrumente herstellt – umweltfreundlich, nachhaltig. Ich investierte, um als Freiberufler für mein Alter vorzusorgen,...

Der Rechtsstaat greift durch

Mehr und mehr Hausdurchsuchungen und Razzien finden im linken Umfeld statt. Wir geben einen Überblick: August 2020 Bei 22 Personen, die mutmaßlich am "Roten Aufbau" beteiligt waren, werden in den frühen Morgenstunden Hausdurchsuchungen durchgeführt. Die als...

Ende für Liebig34: Linke auf dem Weg der Zerstörung

In Berlin wurde der Räumungstermin für das linksradikale Wohnprojekt in der Liebigstraße 34 bekanntgegeben. Nach jahrelangem hin und her, werden die Besetzer des Hauses, die sich selbst als "anarcha-queer-feministisch" bezeichnen, bald auf die Straße geworfen. Nach...

Schlag gegen linke Szene

Nach Angaben des Tagesspiegel wurden allein in Berlin seit Montag fünf Hausdurchsuchungen durchgeführt. Die Razzien der Polizei stehen im Zusammenhang mit der Randale am G20-Gipfel in Hamburg 2017. Ermittelt wird unter anderem wegen Verstößen gegen §129 StgB "Bildung...

Polizei stürmt Rigaer Straße

In den frühen Morgenstunden fand eine Razzia in der Rigaer Straße 94 in Berlin statt. Rund 200 Beamte stürmten das von Linksradikalen besetzte Haus. Auslöser für den Einsatz war eine versuchte Körperverletzung mit einem Laserpointer sowie Urkundenfälschung. Das Gebiet...

Meinung: Linke zur Kasse bitten – zum Wohle der Allgemeinheit

Kaum eine Gesetzesnovelle hat in linken und linksradikalen Kreisen in den letzten Wochen für einen derartigen Aufschrei gesorgt, wie die „Besondere Gebührenverordnung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat für individuell zurechenbare öffentliche...

Petition: Gegen Enteignung

Wir fordern Sie auf, allen Bestrebungen entschieden entgegenzutreten, die darauf abzielen, Enteignungen von Wohnungen und Häusern durchzuführen, wie sie jüngst Robert Habeck (Grüne) forderte. Bitte setzen Sie sich dafür ein, daß solche sozialistischen...

Kongress für Meinungsfreiheit

15. Juni 2019, 10:00 bis 16:00, Berlin Im Kongress »Meinungsfreiheit. Anspruch des Grundgesetzes und politische Realität« gehen die teilnehmenden Journalisten, Kommunikationsexperten und Bürgerrechtsaktivisten der Frage nach, inwiefern der hohe Anspruch des...