Der Blick nach Links

Autos werden angezündet, Menschen zusammengeschlagen, ganze Straßenzüge zerstört; es kommt zu Morddrohungen gegen Politiker.

Seit Jahren terrorisieren Linke fast ungehindert die deutsche Öffentlichkeit. Auf der Straße treibt die sogenannte „Antifa“ ihr Unwesen, in den Parlamenten sitzen linke Mehrheiten und bestimmen das Schicksal der Menschen in der Bundesrepublik.

Der „Blick nach Links“ informiert über die linke Ideologie, über Akteure und die Folgen ihres Tuns, über die Netzwerke und Geldgeber.

Erneute Randale in Berlin

Die von der Räumung bedrohte Kneipe "Syndikat" will nicht aufgeben. Nach eineinhalb Jahren ohne gültigen Mietvertrag hat nun ein Berliner Gericht beschlossen: Der Gerichtsvollzieher kommt vorbei. Am 7. August könnte sich die illegale Szenekneipe, die als Zentrum...

Antifa terrorisiert Tönnies

Nach den Coronainfektionen in der Schlachterei Tönnies, ist der Betrieb mittlerweile ein Politikum. Die deutsche Linke stellt die Frage nach den Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter und generellem Fleischkonsum. Eine Antifa-Gruppe mit dem Namen "Shut Down...

Erneuter Angriff auf SPD-Büro

Der Hass der bundesdeutschen Linksextremen richtet sich immer häufiger gegen die SPD. Nachdem Tom Schreibers Büro in Berlin angegriffen und beschmiert wurde, hat es jetzt das Büro der Bundestagsabgeordneten Daniela Kolbe getroffen. Kolbe sitzt seit 2009 für die SPD im...

Zitat des Tages

Links lockt Macht und Ehre

„Es wird heute immer danach gefragt, wozu man die SPD noch brauche. Die dramatisch wachsenden Unterschiede in Vermögen, Einkommen, Bildung und Gesundheit sind die Antwort. Die SPD muss nach links gehen in dieser Debatte. Sonst verliert sie Macht und Ehre.“

Karl Lauterbach, SPD-Bundestagsabgeordneter, auf Twitter
Weiterlesen…

Erneute Randale in Berlin

Die von der Räumung bedrohte Kneipe "Syndikat" will nicht aufgeben. Nach eineinhalb Jahren ohne gültigen Mietvertrag hat nun ein Berliner Gericht beschlossen: Der Gerichtsvollzieher kommt vorbei. Am 7. August könnte sich die illegale Szenekneipe, die als Zentrum...

Antifa terrorisiert Tönnies

Nach den Coronainfektionen in der Schlachterei Tönnies, ist der Betrieb mittlerweile ein Politikum. Die deutsche Linke stellt die Frage nach den Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter und generellem Fleischkonsum. Eine Antifa-Gruppe mit dem Namen "Shut Down...

Erneuter Angriff auf SPD-Büro

Der Hass der bundesdeutschen Linksextremen richtet sich immer häufiger gegen die SPD. Nachdem Tom Schreibers Büro in Berlin angegriffen und beschmiert wurde, hat es jetzt das Büro der Bundestagsabgeordneten Daniela Kolbe getroffen. Kolbe sitzt seit 2009 für die SPD im...

Erneute Randale in Berlin

Die von der Räumung bedrohte Kneipe "Syndikat" will nicht aufgeben. Nach eineinhalb Jahren ohne gültigen Mietvertrag hat nun ein Berliner Gericht beschlossen: Der Gerichtsvollzieher kommt vorbei. Am 7. August könnte sich die illegale Szenekneipe, die als Zentrum...

Autos von Vonovia angezündet

Zum wiederholten Mal griffen Linksextreme den Immobilienkonzern Vonovia an. In der Nacht zum 12. Juli brannte in Berlin Treptow ein Transporter des Unternehmens. Linksextreme Berliner kämpfen seit Jahren gegen Vonovia. Der Vorwurf: Das Unternehmen verändere Berlin zu...

Linksextreme verprügeln Hausverwalter des Eigentümers

Zwei Vertreter der Hauseigentümer in der Rigaer Straße 94 werden von Linksextremen aus dem noch immer besetzten Haus geprügelt. Anwalt Markus Bernau zur B.Z.: „Wir wollen in dem Haus den Brandschutz sichern. Aber dann muss die Polizei uns auch sicher reinbringen. Wir...

Eilt: Razzia in AStA-Räumen

In Frankfurt hat die Polizei mehrere Hausdurchsuchungen durchgeführt, darunter auch in AStA-Räumen der Goethe-Universität Frankfurt. Zuletzt hatte es 2017 eine Razzia gegen den AStA in Frankfurt gegeben, die scharf kritisiert wurde. Normalerweise handelt es sich bei...

Es geht in die richtige Richtung

Durch die jährlichen Mai-Unruhen der linken Szene in Berlin ging eine Meldung fast vollkommen unter. In Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf wurde ein leerstehendes Gebäude von einer Gruppe junger Aktivisten besetzt. Am Branitzer Platz 3 drangen am 30. April gegen neun...

Scharni 38

Ein "Antifa-Haus" ist aufgetaucht, berichteten verschiedene Medien im Juni. Mitten in Berlin-Friedrichshain, dem letzten Berliner Viertel, das starke linksalternative Strukturen aufweist, steht ein mehrstöckiges Haus. An der Fassade ein meterhohes Logo der...

“indymedia” jetzt Verdachtsfall im Verfassungsschutzbericht

Nach Veröffentlichung des Bundesverfassungsschutzberichtes steht fest: Die deutsche Seite "indymedia" wird als Verdachtsfall gelistet. "indymedia" ist die Mutterplattform der 2017 verbotenen Seite "linksunten.indymedia", die sich bis 2017 deutlich radikalisiert hatte....

Liebig34 bläst zum Widerstand

Das von der Räumung bedrohte Refugium der radikalen Linken in Berlin - Liebig34 - bläst zum Widerstand. Nach jahrelangen Auseinandersetzungen mit der Stadt und den rechtmäßigen Eigentümern stand am 3. Juni das Urteil des Berliner Landgerichtes fest: Das Haus in der...

Polizei stürmt Rigaer Straße

In den frühen Morgenstunden fand eine Razzia in der Rigaer Straße 94 in Berlin statt. Rund 200 Beamte stürmten das von Linksradikalen besetzte Haus. Auslöser für den Einsatz war eine versuchte Körperverletzung mit einem Laserpointer sowie Urkundenfälschung. Das Gebiet...

Meinung: Linke zur Kasse bitten – zum Wohle der Allgemeinheit

Kaum eine Gesetzesnovelle hat in linken und linksradikalen Kreisen in den letzten Wochen für einen derartigen Aufschrei gesorgt, wie die „Besondere Gebührenverordnung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat für individuell zurechenbare öffentliche...

Petition: Gegen Enteignung

Wir fordern Sie auf, allen Bestrebungen entschieden entgegenzutreten, die darauf abzielen, Enteignungen von Wohnungen und Häusern durchzuführen, wie sie jüngst Robert Habeck (Grüne) forderte. Bitte setzen Sie sich dafür ein, daß solche sozialistischen...

Kongress für Meinungsfreiheit

15. Juni 2019, 10:00 bis 16:00, Berlin Im Kongress »Meinungsfreiheit. Anspruch des Grundgesetzes und politische Realität« gehen die teilnehmenden Journalisten, Kommunikationsexperten und Bürgerrechtsaktivisten der Frage nach, inwiefern der hohe Anspruch des...